Dakar Stage 8 - Walkner gewinnt die Schlüssel Etappe

Mehr als erwartet entpuppte sich die 8. Etappe von San Juan de Marcona nach Pisco als Schlüssel Etappe.
Während der in der Gesamtwertung Führende Honda Fahrer Ricky Brabec mit einem Motorschaden liegen blieb, konnte der KTM Werksfahrer Toby Price mit einer starken Fahrt auftrumpfen und erstmals bei der diesjährigen Rallye die gesamtführung mit einer knappen Minute Vorsprung auf den Husqvarna Piloten Pablo Quintanilla übernehmen.
Die beste Fahrt des Tages erwischte allerdings unser österreichischer Kini Team Fahrer Matthias Walkner, der damit in der Gesamtwertung auf den 3. Platz nach vor rutschte!

Matthias Walkner:” Es war ein echt cooler, aber harter Tag. Ich habe die ganze Zeit voll gepusht und die Etappe ist da doch schnell vergangen. Während ich anfänglich noch etwas an Zeit verlor, konnte ich diese gegen Ende des Rennens wieder gut machen und Diese letztendlich für mich entschieden. Jetzt bin ich natürlich super glücklich über den Tagessieg und noch mehr über den 3. Platz in der Gesamtwertung und die wieder errungenen Chancen auf einen Podestplatz! Diese sah ich nach dem Roadbook Fehler der Organisation, welcher mich auf der 3. Etappe knapp 20 Minuten gekostet hat schon fast außer Reichweite!

Der Dakar Gesamtsieg bleibt zwei Tage vor Schluss weiterhin spannend!

Auf der 9. Etappe geht es morgen weiter mit einer Sonderprüfung von 313 km, welche bei einem Loop um Pisco ausgetragen wird.