1 more day until Dakar 2019

Bei einem Abschlusstest am Freitag haben sich die KTM Werksfahrer Matthias Walkner, Toby Price und Sam Sunderland bereits auf die Gegebenheiten eingestellt. Nun folgen noch eine Reihe von Briefings, technischen Abnahmen und administrativen Checks bis die Rallye mit der Eröffnungszeremonie losgeht.

Die KTM Werksfahrer sind voll motiviert. Allen voran der letztjährige Sieger und Titelverteidiger Matthias Walkner: „Ich fühle mich gut. Über die Weihnachtsfeiertage war ich zwar ein wenig krank, bis zum Start werde ich aber fit sein. Die Vorbereitungen für diese Rallye liefen sehr gut und ich freue mich schon mit der Nummer 1 auf meinem Motorrad fahren zu dürfen. Ich glaube als die Nummer 1 zu starten gib mir mehr Motivation als Druck. Mehr Druck haben meiner Meinung nach die Jungs, die die Rallye noch nie gewonnen haben. Es wird auf jeden Fall eine andere Dakar sein dieses Jahr. Ich würde eine Rallye mit mehreren verschiedenen Untergründen und Terrains bevorzugen, bin aber motiviert und werde alles geben, um hoffentlich ein weiteres gutes Resultat einfahren zu können!

Die Dakar Rally 2019 wird erstmalig in der Geschichte nur in einem Land stattfinden und mit zehn Etappen durch Peru hauptsächlich sandige Tage bieten. Es wird spannend zu sehen, wer sich mit diesen Gegebenheiten am besten zurechtfindet!