Dakar 2020 - Stage 9 - Quintanilla gewinnt, Walkner taktiert

Die 9. Etappe über 886 Kilometer von Wadi Al Dawasir nach Haradh war heiß umkämpft. Anfänglich war es der gesamt Führende Ricky Brabec, der das Tempo vor gab. Gegen Ende der Sonderprüfung übernahmen allerdings Pablo Quintanilla, Toby Price und Joan Barreda das Kommando, die sich bis zum Schluss einen Kampf um den Tagessieg lieferten. Am Ende konnte der Husqvarna Werksfahrer Pablo Quintanilla die Oberhand behalten und den Tag 1:54 min und 2:42 min vor Price und Barreda gewinnen.

Der gesamt Führende Ricky Brabec behielt als Tagesvierter die Führung in der Gesamtwertung 20:53 min vor Quintanilla und 26:43 min vor Toby Price.

Matthias Walkner beendete den Tag als 10. und ist in der Gesamtwertung weiterhin 6. mit einem Rückstand von 37:16 min.

 

Walkner hofft nun auf einen Chaostag auf der 10. Etappe:”Bei der Rally Dakar gab es in den letzten Jahren immer einen Chaostag, wo man viel Zeit verlieren, oder gewinnen könnte. Mit der 10. Startposition wäre es ideal für mich, wenn Dieser morgen kommen würde!”