Dakar 2020 - Stage 7 - Tragischer Unfall überschattet die Dakar

Mit frischen Kräften starteten die Athleten nach dem Ruhetag in die 7. Etappe über 741 Kilometer von Riyadh nach Wadi Al Dawasir. Das Tempo auf der Sonderprüfung war mit 130km/h Durchschnitt sehr hoch.

Der Spanier Joan Barreda machte während der gesamten Etappe eine gute Figur und konnte den Tag gewinnen. Hinter ihm folgten die KTM Werksfahrer Matthias Walkner und Luciano Benavides mit 2:54 und 3:25 Minuten Rückstand.

In der Gesamtwertung bleibt der Amerikaner Ricky Brabec weiterhin in Führung.

Matthias Walkner liegt mit 33:04 Minuten Rückstand unverändert an 6.Stelle.

 

Überschattet wurde der Tag allerdings vom tödlichen Unfall des portugiesen Paulo Goncalves, wo auch wir unser Beileid bekunden wollen.