Dakar 2020 - Stage 6 - Walkner bleibt dran

Nicht so gut lief es leider für den bis dato Gesamtzweiten Toby Price, der zwar das Tempo mitgehen konnte, sich allerdings leider gegen Ende der Etappe einen Reifenschaden zuzog und dadurch wertvolle Zeit in der Gesamtwertung verlor. Am Ende überquerte er die Ziellinie als 10. mit einem Rückstand von 16:33 Minuten.

Red Bull KTM Werksfahrer Matthias Walkner ist mit seiner Leistung auf dieser Etappe zufrieden und war am Limit: “ Es war ein extrem schneller Tag und wir waren bestimmt 80 % Vollgas unterwegs. Ich habe alles gegeben, war am Limit und bin froh, dass der Tag vorbei ist.”

 

Morgen ist jetzt erstmal der Ruhetag und die Fahrer können wieder Kraft tanken bevor es losgeht mit der 2. Hälfte der Dakar Rallye.