Dakar 2020 - Stage 4 - Walkner verliert viel Zeit, Sunderland gewinnt

Die vierte Etappe der diesjährigen Dakar von Neom nach Al- Ula hatte es in sich und es gab viele Führungswechsel. Am besten konnte Der KTM Werksfahrer Sam Sunderland den Tag meistern und die Tageswertung damit auch gewinnen. Hinter ihm platzierten sich Jose Ignacio Cornejo und Kevin Benavides.

Einen schwarzen Tag erwischte Matthias Walkner, der durch zwei größere Navigationsfehler viel an Zeit verlor und den Tag nur als 27. beenden konnte. 

In der Gesamtwertung sind dadurch die drei Honda Piloten Brabec, Benavides und Cornejo weiterhin an der Spitze. Dahinter folgen die KTM Piloten Toby Price und Sam Sunderland.

Matthias Walkner rutscht durch die verlorene Zeitvon heute mit einem Rückstand von 27:03 Minuten auf den 9. Gesamtrang zurück.

 

Weiter geht es morgen über 564 km auf der fünften Etappe von Al- Ula nach Ha’ilMit einer wunderschönen Dünenlandschaft auf der Felsformationen die Navigation einfacher machen sollten.