KINI Red Bull Teamfahrer Rene Hofer im Gespräch über die bevorstehende Saison und seine Erwartungen nach seiner schweren Verletzung.
Heinz Kinigadner im Gespräch über die vergangene Dakar, der Entwicklung vom Rallye Sport in den letzten 25 Jahren und ein Blick in die Zukunft dieser prestigeträchtigen Rallye.
Mit Toby Price feiert KTM seinen 18. Erfolg in Folge bei der härtesten Rallye der Welt. Matthias Walkner und Sam Sunderland auf Platz 2 und 3 machen das KTM Podest komplett.
Matthias Walkner konnte sich in der letzten Etappe der Rallye Dakar 2019 noch um einen Platz verbessern und sicherte sich hinter KTM Teamkollege Toby Price Platz 2.
Nach einem Massenstart zur 9. Etappe konnte sich kein Fahrer absetzen und das Feld der Toppiloten blieb während der gesamten Sonderprüfung von 323 km in Schlagdistanz.
Mehr als erwartet entpuppte sich die 8. Etappe von San Juan de Marcona nach Pisco als Schlüssel Etappe.
Nach dem Sam Sunderland gestern einen rabenschwarzen Tag erwischte und viel Zeit verlor, schlug er heute mit einer starken Leistung zurück.
Nach dem Ruhetag heißt es bei den Fahrern auf der 6. Etappe von Arequipa nach San Juan de Marcona “voller Angriff”
Mit einem Massenstart begann die Sonderprüfung, der 5. Etappe über 345 km von Tacna nach Arequipa.
Ricky Brabec (Honda) gewinnt 4. Etappe vor Walkner, Price und Sunderland
Ein Sturz und Navigationsprobleme auf der 3. Etappe kosten Matthias Walkner viel Zeit
Der KTM Werkspilot und Kiniteam Fahrer Matthias Walkner sagt dem Gesamt Führenden bereits auf der 2. Etappe den Kampf an und gewinnt!
Trotz der mit 84 km kurzen Sonderprüfung hatte es der erste Tag bei der diesjährigen Dakar in sich.
In Kürze startet die Rallye Dakar 2019 mit der ersten Etappe, die von Lima nach Pisco führt.
Noch ein Tag bis es losgeht mit dem Podium in Lima bei der Dakar Rally 2019!

Was macht einen guten Crosshelm aus?

Wann ist ein Crosshelm eigentlich ein wirklich guter Crosshelm? Diese Frage stellen Kunden in unserem KTM-Store vor Ort wie auch über unseren Chat oder Mailanfragen immer häufiger. Es ist hinlänglich bekannt, dass Motocross wie auch der Enduro Sport, sofern halbwegs ambitioniert ausgeführt, durchaus ruppige Angelegenheiten sind. Das Beherrschen des Bikes, ausreichend Kondition und gute Koordination durch viel Training sind unerlässlich.