KINI Red Bull Teamfahrer Matthias Walkner beendet Atacama Rallye auf Rang sieben

Am Samstag war der letzte Tag der Atacama-Rallye

Sam Sunderland vom RED Bull KTM Factory Racing Team hat die FIM-Cross-Country-Rallye-Weltmeisterschaft 2019 gewonnen und sichert sich damit seinen ersten Weltmeistertitel.

Er fuhr mit unglaublicher Konstanz und landete in allen fünf Etappen der Rallye unter den ersten Drei.
Pablo Quintanilla geht mit weniger als einer Minute Vorsprung in die finale 185 Kilometer lange Wertungsprüfung. Am Ende hält er den neuen Weltmeister Sam Sunderland sicher auf Distanz und meldet sich mit einem souveränen Sieg zurück in der Rallye-WM.

Sunderlands Teamkollegen Toby Price und KINI Red Bull Teamfahrer Matthias Walkner landen bei ihren Comebacks auf den Rängen vier und sieben. Toby Price zeigte eine starke Leistung über alle 5 Etappen und Teamkollege Matthias Walkner zeigte auf dem uneinheitlichen Gelände der Rallye gutes Tempo.
Im weiteren Verlauf der Rallye fühlte sich der Salzburger immer wohler und zeigte seine beste Leistung auf der letzten Etappe, in dem er sich den dritten Platz sicherte.

Alle Fahrer des Red Bull KTM Factory Racing Teams zeigten eine hervorragende Leistung und können mehr als zufrieden mit ihren Ergebnissen sein.

Die nächste Veranstaltung für das Red Bull KTM Factory Racing Team ist die Rally du Maroc, welche vom 03. bis 09. Oktober in Marokko stattfindet.

Passende Artikel
TIPP!