1. Kini.at>
  2. News>
  3. KINI Teamfahrer Matthias Walkner fährt auf Platz 4 bei der schwierigsten Etappe der Atacama Rally 2017

Heute war die längste und auch schwierigste Etappe! Bis Kilometer 220 ist es weder übertrieben gut noch schlecht gegangen. Es war recht schwer zu navigieren und ich bin vom Tempo her sicher ein wenig langsamer als die ersten vier gefahren. Ich merke einfach, dass derzeit nicht mehr drinnen ist. Ich bin noch nicht fit genug um schneller zu fahren und die fehlende Vorbereitung spüre ich auch. Und über meine Verhältnisse zu fahren macht keinen Sinn! Ich weiß aber woran ich arbeiten muss. Danach bin ich in einen besseren Rhythmus gekommen und es lief deutlich besser. Extrem beeindruckend war die Zieleinfahrt! Das war ein riesen Sandberg, sicher 400 - 500 Meter Höhenunterschied. Diesen bin ich dann mit knapp 180 km/h runter!! Nicht ungefährlich aber extrem lustig war das!!! Ich bin heute auf Platz drei mit ca. zwei Minuten Rückstand ins Ziel gekommen. Damit kann ich gut leben!

 Provisional Results Stage 4 Atacama Rally 2017

1. Kevin Benavides (ARG), Honda, 3:52:56

2. Pablo Quintanilla (CHL), Husqvarna, 3:55:44 +2:48

3.Matthias Walkner (AUT), KTM, 3:56:09 +3:13

4. Paulo Goncalves (PRT), Honda, 3:56:59 +4:03

5. Sam Sunderland, (GBR), KTM, 3:57:35 +4:39

Other KTM 6. Ignacio Cornejo (CHL), KTM, 4:02:06 +9:10

9. Laia Sanz (ESP), KTM, 4:32:52 +39:56

10. Daniel Gouet (CHL), KTM, 4:35:10 +42:14

Provisional Standings - Atacama Rally 2017 after 4 of 5 stages

 1. Kevin Benavides (ARG), Honda, 11:18:05

2. Pablo Quintanilla (CHL), Husqvarna, 11:18:07 +2 seconds

3. Sam Sunderland (GBR), KTM, 11:29:36 +11:31

4. Paulo Goncalves (PRT), Honda, 11:29:39 +11:34

5. Matthias Walkner (AUS), KTM 11:34:16 +16:11

Other KTM, 8. Ignacio Cornejo (CHL), KTM, 12:01:30 +43:25

10. Daniel Gouet (CHL), KTM, 12:44:45 +1:26:40

11. Laia Sanz (ESP), KTM, 12:56:12 +1:38:07

Partner & Sponsoren