KINI-Red Bull Line

Kini Line Heinz Kinigadner und KTM, Heinz Kinigadner und Red Bull - beides eine fast logische Verbindung.

Der zweifache Motocross-Weltmeister, Sieger der Pharaonen-Rallye und der Rallye Paris-Moskau-Peking, erinnert sich noch gut an sein erstes Mopet - eine KTM Comet Cross, an seine acht Staatsmeistertitel, an den spanischen Enduromeister-Titel, den schönen Rallye-Erfolgen und Abenteuern und natürlich an seine zwei Weltmeistertitel mit KTM.

Aber er erinnert sich auch an die schwierige Zeit nach dem Konkurs von KTM und dem Neubeginn mit seinem Freund Stefan Pierer und dessen Team. Es wurde geschafft! Mit dem Heute und jetzt ist KTM weltweit zur Offroad-Marke Nr. 1 aufgestiegen.

Nicht zu vergessen, wie Heinz als erster Motorradfahrer in die Red Bull Familie aufgenommen wurde! "Die Zusammenarbeit mit Red Bull hat auch mir Flügel verliehen", so Heinz Kinigadner heute. Die Leidenschaft fürs Motorradfahren teilte auch Red Bull Boss Dietrich Mateschitz, woraus sich eine lange Freundschaft entwickelte. Mit ihm hat Heinz auch die Stiftung "Wings for Life" ins Leben gerufen, die sich zum Ziel gesetzt hat Querschnittslähmung wieder heilbar zu machen.

Das Motorradfahren hat Kini, wie ihn seine Freunde nennen, viel gegeben aber auch viel genommen; so verunglückte 1984 sein Bruder Hans, sein Sohn Hannes stürzte 2003, beide haben sich an der Wirbelsäule verletzt und sind querschnittgelähmt. "Meine Vision und größtes Ziel ist es mit "Wings for Life", Querschnittslähmung wieder heilbar zu machen", sagt Heinz Kinigadner. So geht auch ein großer Teil des Gewinnes aus der KINI-Red Bull Kollektion an die Stiftung Wings for Life.

Der vorliegende Katalog präsentiert die neueste KINI-Red Bull Kollektion - Lifestyle for Athletes! Im Wissen was für den einzelnen Athleten wichtig und gut ist, startete die KINI-Red Bull Kollektion als reine Funktionsbekleidung; heute hat sich KINI-Red Bull zu einer begehrten Lifestyle Marke entwickelt!

Take Care And Have Fun!



Heinz Kinigadner